Skip to main content

Herzlich Willkommen!

Aktuelle Information ab 16. November 2021 – CORONA Update

In Alten- und Pflegeheimen besteht in Anbetracht der 4. Welle ein vergleichsweise hohes Risiko, dass sich eine Infektion mit SARS-CoV-2 schnell verbreiten kann. Trotz der fortschreitenden Impfungen und der steigenden Immunquoten in Senioreneinrichtungen sind fortlaufend präventive Maßnahmen erforderlich. Aktuellen Erkenntnissen zufolge, lässt der Impfschutz in der vulnerablen Gruppe der Älteren schneller nach und ermöglicht Impfdurchbrüche. Daher bitten wir alle Besucherinnen und Besucher sowie auch Gäste wie Dienstleister und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer um Verständnis, dass wir mit großer Sorgfalt die Hygiene- und Schutzmaßnahmen in unseren Häusern sicherstellen müssen und ab dem 16. November 2021 auch die Änderungen der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung umsetzen.

Testpflicht für alle Besuchende

Auf Grundlage der 14.  Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSM) vom 16.11.2021 kann der Zutritt in allen fünf Einrichtungen der Altenhilfe Augsburg nur noch mit einem gültigen Testnachweis erfolgen.

Alle Besucherinnen und Besucher der Einrichtungen müssen unabhängigvon ihrem Impf- oder Genesenenstatus, einen negativen Testnachweis für den Zutritt zu den Einrichtungen vorlegen. Die Testnachweise können mittels PCR-Test, PoC-Antigen-Test oder per Selbsttest unter Aufsicht erbracht werden.

  • PoC-Testergebnisse dürfen bei Vorlage nicht älter als 24 Stunden sein
  • PCR-Testergebnisse dürfen bei Vorlage nicht älter als 48 Stunden sein.

Auch Besuchende zur Ausübung von Dienstleistungen müssen einen negativen Testnachweis vorweisen. Ausnahmen gelten nur für Personen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit zur Wahrnehmung gesetzlicher Aufgaben bestellt sind und aus beruflichen Gründen die Einrichtungen betreten müssen (Richter/-innen, Polizist/-innen, Betreuer/-innen, etc.). Sie unterliegen keiner Testnachweispflicht.

Keine Testungen von Besuchenden 

Wichtig: Die Corona-Testungen können für Besuchende nicht mehr in unseren Senioreneinrichtungen angeboten werden! Die kostenlosen Tests (PoC-Schnelltestungen) für Besuchende von Pflege- und Behinderteneinrichtungen werden nur noch von den lokalen Testzentren der Stadt Augsburg durchgeführt.  Die wichtigsten Adressen und Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite der Stadt Augsburg:  LINK: Diagnosestelle - Stadt Augsburg.

Kurzfristige Änderungen möglich

Da wir nicht vorhersehen können, ob ein Infektionsgeschehen kurzfristig zusätzliche Einschränkungen erforderlich macht, die unter Beachtung des Infektionsschutzgesetzes angeordnet werden müssen, möchten wir bereits im Vorfeld um Verständnis bitten, für aktuell notwendige Änderungen unserer Schutzmaßnahmen.

Ab 16. November 2021 Testpflicht für alle Besuchende 

Besucherinnnen und Besucher müssen grundsätzlich einen negativen Test vorlegen, auch wenn sie bereits vollständig geimpft oder genesen sind. 

Besucherinnen und Besucher (auch Minderjährige und Kinder) erhalten Zugang in unsere Einrichtungen unter folgenden Voraussetzungen:

  • PCR-Test: Ein PCR-Test darf höchstens 48 Stunden vor Beginn des Besuches vorgenommen worden sein. Der Nachweis über ein negatives Testergebnis erfolgt über einen Labornachweis.
  • Antigen-Schnelltests:  Die „Schnelltests“ müssen von medizinischen Fachkräften oder vergleichbaren, hierfür geschulten Personen vorgenommen werden. Der Schnelltest darf höchstens 24 Stunden alt sein. Ein negatives PoC-Testergebnis muss den jeweils geltenden Anforderungen des RKI (Robert-Koch-Institut) erfüllen. Keine Akzeptanz von selbst durchgeführten Schnelltests (auch Spucktests).
  • Schnelltestungen: Diese können in unseren Einrichtungen nicht mehr vor Ort durchgeführt werden. Wir bitten Sie die Teststationen m Stadtgebiet aufzusuchen. Hier der Link zu weiteren Informationen und zu den Teststationen: Diagnosestelle - Stadt Augsburg

Wer gilt als geimpft oder genesen?

  • Als geimpft gelten Personen, die vollständig gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff geimpft sind, über einen Impfnachweis verfügen und bei denen seit der abschließenden Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind. Ein Impfnachweis muss durch einen Nachweis der Impfzentren der Bundesländer erfolgen oder mit dem gelben Impfbuch der WHO.
  • Als genesen gelten Personen, die über einen Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen, wenn die zugrundeliegende Testung mittels PCR-Verfahren erfolgt ist und mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegt. Bitte legen Sie einen Bescheid des zuständigen Gesundheitsamtes über eine überstandene Corona-Infektion vor.
  • Genese Personen mit einer Einfachimpfung, die mindestens vor 15 Tagen erfolgt ist, benötigen einen Impfnachweis. 

Wichtige Hinweise

  • Wird durch einen Schnelltest eine Coronainfektion festgestellt, können wir keinen Zutritt in die Einrichtung ermöglichen.
  • Der Zutritt kann verweigert werden, wenn die Unterlagen/Nachweise nicht die dargestellten Anforderungen erfüllen.
  • Bei einer palliativen Begleitung von Bewohnerinnen und Bewohnern sind Besuche nach Rücksprache und individueller Vereinbarung jederzeit möglich.

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen keine Testungen mehr in unseren Einrichtungen anbieten können. Das Testangebot erfordert den Einlass der Einrichtungen zu ausgewiesenen Zeiten zu besetzen und hat zur Folge, dass wir die flexiblen Besuchszeiten wieder erheblich einschränken müssten. Aktuell würde diese zeitliche Beschränkung einen Rückschritt bedeuten für Ihre zeitliche Gestaltungsfreiheit Besuche im Haus zu gestalten.  

Bitte beachten Sie, dass die kostenlosen Tests (PoC-Schnelltestungen) für Besuchende von Pflege- und Behinderteneinrichtungen  nur noch von den lokalen Testzentren der Stadt Augsburg durchgeführt werden. Hier gelangen Sie direkt zur Online-Terminvereinbarung in den Testzentren. 

 

 

In allen Senioreneinrichtungen der Altenhilfe Augsburg müssen Besuchende immer einen Selbstauskunftsbogen bei Eintritt in das Haus ausfüllen. Diese Formulare sind bitte immer konsequent und zuverlässig auszufüllen, auch wenn man in den vergangenen Tagen bereits einen Besuch durchgeführt hat. Bitte halten Sie sich an diese Regel und lassen uns alle weiterhin gemeinsam dafür sorgen, dass der Infektionsschutz für alle unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie auch Mitarbeitende bestmöglich auch weiterhin gewährleistet ist.

Den Selbstauskunftsbogen finden Sie in unseren Häusern in unterschiedlichen Bereichen. (Eingang, Wohnbereich)

 

Besuchszeiten in unseren Einrichtungen

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht der individuellen Besuchszeiten in unseren Einrichtungen. Besuchstermine müssen dann telefonisch angemeldet werden, wenn der Besuch in einem Doppelzimmer stattfindet oder mehr als zwei Besucher/-innen kommen möchten.

Hospital-Stift

Aktuell: Besuche erlaubt! 

Besuchstermine

Jeweils von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Seniorenzentrum Lechrain

Aktuell: Besuche erlaubt! 

Besuchstermine 

Jeweils von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Seniorenzentrum Servatius

Aktuell: Besuche erlaubt!

Besuchstermine 

Jeweils von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr 

Sander-Stift

Aktuell: Besuche erlaubt!

Besuchstermine 

Jeweils von 10:00 - 18.00 Uhr

Sparkassen-Altenheim

Aktuell: Besuche erlaubt!

Besuchstermine 

Jeweils von 06:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Wir bitten alle Besucherinnen und Besucher die Regeln der Schutzmaßnahmen und der AHA-L-Regeln konsequent einzuhalten. Jeder Bewohner und Bewohnerin kann gleichzeitig von zwei Personen besucht werden. Findet der Besuch in Doppelzimmern statt, wird um telefonische Anmeldung in der Einrichtung gebeten. Der Besuch kann entweder auf zugewiesenen Besucherarealen oder im Apartment stattfinden.

Unsere aktuellen Regeln für Besuche:

  • Die Händedesinfektion muss beim Zutritt und beim Verlassen in die Einrichtung durchgeführt werden.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske behalten wir für Besucherinnen und Besucher bei. 
  • Es sind mindestens1,5 m Abstand zur Bewohnerin, zum Bewohner einzuhalten.
  • Der Kontakt zuweiteren Personen in der Einrichtung ist unbedingt weiterhin zu vermeiden.
  • Nachdem in Pflegeheimen ein hohes Infektionsrisiko besteht, ist den Anweisungen unseres Personals Folge zu leisten.
  • Besucherinnen und Besuchermit Erkältungssymptomen sowie Kontaktpersonen von Covid-19-Infizierten können nicht für Besuche zugelassen werden.
  • Besuchende müssen vor jedem Besuch Angaben zu Ihrer Gesundheit und zum unmittelbaren Kontaktumfeld in einem Selbstauskunftsbogen machen. 

Wichtige aktuelle Informationen zum Selbstauskunftsbogen in unseren Häusern finden Sie in dem Punkt "Selbstauskunftsbogen bei Besuchen".

 

 

Das Verbringen gemeinsamer Zeit, beispielsweise in Form von Spazieregängen oder Heimfahrten ist stundenweise und auch mit einer Übernachtung möglich.Hierbei bitten wir Sie Rücksprache mit der Einrichtung zu halten und zusätzliche Voraussetzungen wie dafür notwendige Testungen zu besprechen.

Mit Angehörigen, die über Handy und WhatsApp verfügen, können unsere Bewohnerinnen und Bewohner auch zusätzlich per Videotelefonie in Kontakt bleiben. Alle Einrichtungen der Altenhilfe verfügen über Tablet-PCs und können diese zum Einsatz bringen.  Möchten Sie ein Videotelefonat führen, dann vereinbaren Sie bitte mit dem Sozialdienst oder der Wohnbereichsleitung einen Termin.

Martinsgeschenk Übergaben

|   Allgemeine News

Coronabedingt musste auch dieses Jahr leider die gemeinsame St. Martinsfeier mit den Kindern und Eltern des Kindergartens in der Schönbachstraße ausfallen. Die Tradition eines gemeinsamen Umzugs und einem gemütlichen Beisammensein am „Martinsfeuer“ im Brunnenhof des…

Weiterlesen

Aussagen zur Corona Schutzimpfung

Die Corona-Warn-App

Jetzt die Corona-Warn-App herunterladen und Corona gemeinsam bekämpfen.
Schützt alle, die Ihnen wichtig sind.

Die Corona-Warn-App steht zum Download auf der Internetseite der Bundesregierung zur Verfügung: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app. Die Anwendung soll bei der Bekämpfung  der COVID-19-Pandemie helfen. Die Warnung durch die App dient dabei als Hinweis, unverzüglich Kontakt zum Gesundheitswesen (Arzt, Gesundheitsamt etc.) aufzunehmen und das weitere Vorgehen abzuklären. Beim Einsatz der App kommt  ausschließlich ein anonymisierter Datenverkehr zum Einsatz. Wird eine Virusinfektion bekannt, erhalten Kontakte des Betroffenen übers Mobiltelefon einen Warnhinweis. Die Corona-Warn-App ist im Zusammenwirken mit einer konsequenten Einhaltung von Schutz- und Hygienemaßnahmen und auch für Personen, die bereits eine Coronaschutzimpfung haben, ein gutes zusätzliches Instrument um sich vor einer Infektion zu schützen.

Danke an Mitarbeitende – Gemeinsam gegen Corona!

In unseren Senioreneinrichtungen betreuen wir - wie unsere Kolleginnen und Kollegen in anderen Pflegeheimen - die größte Risikogruppe für die Atemwegerkrankung Covid-19. Um unsere Bewohnerinnen und Bewohner bestmöglich vor einer Infektion zu schützen, sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konsequent im Einsatz, um die umfangreichen Schutz- und Hygienemaßnahmen mit höchster Sorgfalt und lückenlos umzusetzen. Unsere Pflegemitarbeitenden arbeitenunter hohem persönlichem Einsatz in der Corona-Pandemie:  Im Berufsalltag sind sie oftmals über das normale Maß hinaus gefordert.  Als Werkleiterin der Altenhilfe der Stadt Augsburg hat Susanne Greger in dieser schweren Zeit eine Videobotschaft für ihre Mitarbeitenden vorbereitet, die hier neben dem Text abrufbar ist.

Welche Pflege ist die richtige? 

Die plötzliche Pflegebedürftigkeit eines Angehörigen stellt Familienmitglieder und nahestehende Menschen oft vor große Herausforderungen. Wichtige Fragen sind meist in kurzer Zeit zu klären. Beispielsweise welche pflegerische Unterstützung und stationäre Versorgung geeignet sind, welche finanziellen Leistungen von der Pflegeversicherung erwartet werden können sind und wie hoch ein Eigenanteil sein wird.

Weiterlesen          

News

Kleine Gesten als Symbol für große Leistungen

|   News

Altenhilfe Augsburg würdigt Arbeit der Mitarbeitenden in ihren Einrichtungen.

Weiterlesen

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

|   News

Soll man sich gegen das Coronavirus impfen lassen oder nicht? Das ist eine Frage, die die persönliche Lebensgestaltung ebenso berührt wie das gesellschaftliche Interesse die…

Weiterlesen

Fahrstuhl für Liegend-Transporte im Sander- Stift wurde saniert

|   News

Nach mehr als zwanzig Jahren musste in der Senioreneinrichtung Sander-Stift in Oberhausen der Fahrstuhl saniert werden. Dieser ist auch für die Liegend-Transporte der Bewohnerinnen…

Weiterlesen

Tiergestützte Pädagogik sorgt im Seniorenzentrum für eine tolle Abwechslung

Created by Daniela Frumert | |   News

Der Augsburger Krümelhof brachte am Welt-Alzheimertag gute Stimmung in die Augsburger Senioreneinrichtung Lechrain. Zu Besuch waren Kaninchen, Meerscheinchen, ein Huhn und zwei…

Weiterlesen

Prälat Georg Beis feiert 70-jähriges Priesterjubiläum

|   Allgemeine News

Der ehemalige Dompfarrer und Stadtdekan Prälat Georg Beis feierte am 21. Mai sein 70-jähriges Priesterjubiläum im Augsburger Sparkassen-Altenheim. Zu seinen Ehren erschienen…

Weiterlesen

Sander-Stift freut sich über Geschenke-Aktion

|   Allgemeine News

Lions Club Augsburg - Elias Holl setzt ein Zeichen der Solidarität und Wertschätzung in der Pflege

90 Mitarbeitende und 140 Senioren erhalten Präsente

Belastende Zeit für…

Weiterlesen